Abu Graib Kinderfoltervorwuerfe, 15.2.2006

Sergeant Samuel Provance war Augenzeuge der Misshandlungen in Abu graib vor drei Jahren und ist in diesem Zusammenhang degradiert worden. Vor einem Kongressausschuss berichtete er gestern ueber die Repressalien, denen Armeeangehoerige ausgesetzt sind, die mit Berichten ueber Misshandlungen an die Oeffentlichkeit gehen. Er sei dabei gewesen, als der voellig unbescholtene 16jaehrige Sohn eines irakischen Generals misshandelt wurde, um den Vater zum Reden zu bringen. Der Jugendliche sei vor den Augen des Vater mit eiskaltem Wasser bespritzt worden und man habe ihn zu einem bekannt gewalttaetigen Kriminellen in die Zelle gesteckt. Es sei nicht das einzige Mal gewesen, dass versucht wurde Gefangene zu erpressen, indem Angehoerige quasi als Geiseln genommen wurden. Das Pentagon hat sich zu diesem Vorwurf bisher nicht geaeussert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*